Bester Vernatsch der Welt!

Alain Kunz schreibt auf blick.ch über Hans Terzer, den "Popstar aus Eppan" und über "den besten Vernatsch der Welt" vom Pfannenstielhof.


 

Der Pfannenstielhof: BESTER VERNATSCH DER WELT!

 

Der Pfannenstielhof, mitten im Grünen der Bozner Industrie (!) gelegen, ist ein Referenzbetrieb, wenn es um Sankt Magdalener geht. Nur ganz wenige bringen die einstmals belächelte und in Lastwagenkorsos in die Schweiz gekarrte Vernatschtraube (hier die Hintergründe dazu) derart auf den Punkt wie Margareth und Hannes Pfeifer. Sie waren die ersten, welche vom renommierten Führer Vini d'Italia von Gambero Rosso mit drei Gläsern für einen Vernatsch bedacht wurden. Für ihren St. Magdalener Classico 2009. Die Story dazu finden Sie hier.

Sie haben später mit dem Annver – eine Hommage an die Töchter Anna und Veronika – schon für Aufsehen gesorgt. Da war 2017 der erste Jahrgang. Und nun folgt das Monument schlechthin: Der Pfannenstiel. First edition 2015. Ein gemischter Satz aus 95 Prozent Vernatsch und fünf Prozent Lagrein (wie der Annver notabene). 4,5 Jahre (!) reift die Flüssigkeit in Stahltanks. Dann gibts ein halbes Jahr in Glas obendrauf. Christine Mayr, die Präsidentin der Südtiroler Sommeliervereinigung, bezeichnete den Wein als «Meisterwerk». Tja, dem gibt es rein gar nichts hinzuzufügen. Ausser: Dass ich noch nie einen Vernatsch mit 18 Punkten bedacht habe! Die Notiz: Tolle ausladende Nase, viel Rosen, reife Früchte, sehr tief, für einen Vernatsch extreme Power, totale Frische und Dichte, Kräuteraromen vor allem nach Thymian, Mundfülle, Eleganz pur, enorm trinkig, Superlänge. Und eine Anpassung: Ich habe den Annver als besten Vernatsch der Welt bezeichnet. Ich muss mit der Erstausgabe des Pfannenstiels revidieren. Nun ist es dieser!

 

Score: 18/20 (46 Franken. weinvogel.ch)


 

 

WEITERE WEINE DES PFANNENSTIELHOFS

ALAIN KUNZ

 

Lagrein Rosé 2019 

16/20 (21 Franken)

 

St. Magdalener Classico 2019 

Komplex, Power, stützendes Säure-Rückgrat, Druck, Tiefe, enorm trinkig, fast etwas wuchtig, langes Finish.

Score: 17/20 (19.80 Franken)

 

Annver 2018 

Intensive Nase, viel Frucht zwischen rot und schwarz, Kraft, Tiefe, sortentypisch, Fruchtsüsse, hochgradig trinkig, tief, geradlinig, rechte Länge.

Score: 17/20 (26.80 Franken)

 

Lagrein vom Boden 2019 

Sehr schöne dunkle kirschige Nase, Power, leicht vegetabil, was ihn aber umso trinkiger macht, easy, saubere Cassis-Frucht, klar, ätherisch, Minze, schönes Finish.

Score: 16,75/20 (21.80 Franken)

 

Lagrein Riserva 2017 

Modernistisch wirkende Nase, etwas Parfüm, Kirschen, Zwetschgen, Espresso, Würze, Holznoten, Power, herbale Frische, Druck, Amarena-Kirschen, Bittermandeln, Eleganz, rechte Tannine, bis zum Schluss trinkig, kräuteriges, mittleres Finale.

Score: 17,75/20 (35 Franken)

 

(Die Weine vom Pfannenstielhof gibts bei weinvogel.ch)

PFANNENSTIELHOF · JOHANNES PFEIFER

PFANNENSTIELWEG 9 · I-39100 BOZEN · SÜDTIROL · T +39 0471 970884 · info@pfannenstielhof.it

VIA PFANNENSTIEL, 9 · I-39100 BOLZANO · ALTO ADIGE · T +39 0471 970884 · info@pfannenstielhof.it

 

Mehrwertsteuer-Nummer: 01365180213



Anfahrt mit Navigationsgerät:

Sollte das Navi die Nummer 9 nicht annehmen, so geben Sie BOZNER BODEN MITTERWEG ein und folgen den gelben Schildern "Pfannenstielhof".

 

Impostazione del navigatore:

Qualora il navigatore non accettasse il numero 9, inserite VIA MEZZO AI PIANI e poi seguite le indicazioni gialle “Pfannenstielhof”.