Die ersten 3 Gläser des Gambero Rosso

eines Vernatsch-Weines für den

St. Magdalener classico 2009 des Pfannenstielhofes

Erstmalig in der Geschichte des Gambero Rosso wurde ein Vernatsch mit 3 Gläsern des renommierten Weinführers Gambero Rosso ausgezeichnet. Es ist der St. Magdalener classico 2009 von Johannes Pfeifer vom Pfannenstielhof, der es in den Olymp der besten Weine Italiens geschafft hat.


Anlässlich der Pressekonferenz des St. Magd.-Schutzkonsortiums überbrachten der Landesrat für Landwirtschaft Hans Berger, der Bürgermeister von Bozen Luigi Spagnolli sowie der Vizebürger- meister Klaus Ladinser die Glückwünsche an Margareth und Hannes Pfeifer vom Pfannenstielhof.


Um die Prämierung zu feiern luden Hannes und Margareth am Erntedanksonntag die Weinbauern des klassischen Anbaugebietes auf ihren Hof ein. Bei einer zünftigen Marende durfte einer als Hauptdarsteller natürlich nicht fehlen: der drei Gläser zählende St. Magdalener höchstpersönlich.


 

Vertreter des Schutzkonsortiums überraschten mit einem großen, dem Anlass entsprechend gezierten Kuchen, der unter den Gästen großen Anklang fand.


Im Spätherbst 2010 besuchten die Verkoster des Gambero Rosso - Dario Cappelloni, Gianni Fabrizio und Herbert Taschler - den Pfannenstielhof, um die Weine des neuen Jahrgangs vom Fass zu verkosten. Hannes Pfeifer kredenzte auch St. Magdalener der Jahrgänge 2000 und 2002 und überzeugte damit die Fachleute über die Langlebigkeit des St. Magdalener-Weines.


2  MAL AUF TITELSEITE DES GAMBERO ROSSO

WAHRE MEISTER DER QUALITÄT


In der November-Ausgabe 2010 schreibt Daniele Cernilli über die "wahren Meister der Qualität". Dabei beschreibt er die 14 Drei-Gläser-Weine, die in einem besonders guten Preissegment angeboten werden. Der St. Magdalener vom Pfannenstielhof führt die Reihung an erster Stelle an.

GROßE WEINE, DIE DAS JAHRZEHNT PRÄGTEN


In der April-Ausgabe 2011 schreiben die Herausgeber Eleonora Guerini und Marco Sabellico über die "Odyssee im Glas 2001-2011". Unter den 19 ausgewählten Weinen, die das erste Jahrzehnt des neuen Jahrhunderts geprägt haben, finden sich auch der Kaiton 99 vom Kuenhof von Peter Pliger und der St. Magdalener classico 2009 vom Pfannenstielhof von Johannes Pfeifer. Die Herausgeber schreiben, dass die Drei Gläser für den St. Magdalener vom Pfannenstielhof die Südtiroler Weinwirtschaft in letzter Zeit wahrscheinlich sehr stark beeinflusst haben, da er vielen Weinbauern das Vertrauen in die Sorte Vernatsch wiedergegeben hat und Genugtuung jenen, die einen Wein als edlen Begleiter schätzen.

 

 

Weine, die das erste Jahrzehnt des neuen Jahrhunderts geprägt haben

 

 

Unter diesem Namen wurden die Weine anlässlich der Vinitaly  bei einer von den Herausgebern des Gambero Rosso geführten Verkostung präsentiert. Im mit Fachpublikum vollbesetzten Saal erklärte Marco Sabellico, dass mit dem St. Magdalener vom Pfannenstielhof nun (endlich) auch ein Vernatsch mit den begehrten Drei Gläsern ausgezeichnet wurde und beschrieb ihn als Wein, der bei den Konsumenten im Trend liegt: Ein Wein mit Frische, Gleichgewicht, Trinkbarkeit und Vielseitigkeit bei Tisch, ein Wein, der einlädt und anspricht.

PFANNENSTIELHOF · JOHANNES PFEIFER

PFANNENSTIELWEG 9 · I-39100 BOZEN · SÜDTIROL · T +39 0471 970884 · info@pfannenstielhof.it

VIA PFANNENSTIEL, 9 · I-39100 BOLZANO · ALTO ADIGE · T +39 0471 970884 · info@pfannenstielhof.it



Anfahrt mit Navigationsgerät:

Sollte das Navi die Nummer 9 nicht annehmen, so geben Sie BOZNER BODEN MITTERWEG ein und folgen den gelben Schildern "Pfannenstielhof".

 

Impostazione del navigatore:

Qualora il navigatore non accettasse il numero 9, inserite VIA MEZZO AI PIANI e poi seguite le indicazioni gialle “Pfannenstielhof”.